Tag Archive

Tag Archives for " Erfolg "

Nur ein Mensch kann Ihren Erfolg behindern: Sie selbst 0 (0)

Haben Sie noch nie das Gefühl gehabt, dass Sie selbst manchmal Ihr ärgster Feind sind? Wir alle haben Phasen, wie sehr wir uns auch anstrengen, nichts so recht zu klappen scheint, alles schief geht und wir niemanden dafür verantwortlich machen können, außer uns selbst.

Aber ebenso, wie Sie vielleicht mitunter Ihr schlimmster Feind sind, können Sie auch Ihr bester Freund sein. Der Umschwung ereignet sich in der Regel dann, wenn Sie erkennen, dass der einzige Mensch auf Erden, der über Ihren Erfolg oder Misserfolg entscheiden kann, Sie selbst sind.

Vielleicht entdecken Sie Ihren „besten Freund“, wenn Sie die Reife und Charakterstärke entwickeln, sich als den Menschen zu akzeptieren, der Sie sind, und die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um zu dem Menschen zu werden, der Sie sein möchten.

Wenn Sie sich objektiv analysieren, können Sie anfangen, Ihre Stärken auszubauen und so Ihre Schwächen kompensieren. Und dann werden Sie auch erkennen, dass der einzige Mensch, der Ihnen den Weg zum Erfolg versperrt, Sie selbst sind.

Ein blinder junger Mann finanzierte sein ganzes Studium, indem er sich 5 (1)

…  während der Vorlesungen Notizen in Brailleschrift machte, diese abtippte und sie an Kommilitonen verkaufte, denen zwar nicht das Augenlicht, dafür aber jeder Ehrgeiz fehlte.

Es ist eines der großen Rätsel des Lebens, warum es manche Leute, die sämtliche Vorteile auf Ihrer Seite zu haben scheinen – die richtigen Beziehungen, die richtige Ausbildung und Praxis -, nie zu etwas bringen, während andere, die sich alles, was sie besitzen, hart erkämpfen mussten, die höchsten Gipfel des Erfolgs erklimmen. Was Ersteren fehlt und Letzter besitzen, ist Entschlossenheit. Wenn Sie den Willen zum Erfolg haben, werden Sie irgendwie einen Weg finden, und mögen sich Ihnen auch noch so viele Hindernisse in den Weg stellen.

Mobilisieren Sie grundsätzlich alle Ihre Ressourcen, wenn Sie ein Ziel erreichen wollen, oder mangelt es Ihnen vielleicht am nötigen Ehrgeiz? Niemand kann in Ihnen den Wunsch nach Erfolg wachrufen, wenn Sie ihn nicht selbst in sich tragen. Sind Sie aber ausreichend motiviert, werden Sie bald überall Dinge, Menschen und Situationen bemerken, die Ihnen weiterhelfen und die Sie bis dahin vielleicht schon mehrmals übersehen haben.

Machen Sie nicht die Sterne für Ihre Misserfolge verantwortlich. 0 (0)

… Machen Sie sich lieber an die Arbeit!

Es gibt vieles, was sich Ihrer Kontrolle entzieht, aber die einzigen zwei Dinge, die wirklich eine Rolle spielen, können Sie kontrollieren; Ihren Geist und Ihre innere Einstellung. Äußere Kräfte haben sehr wenig mit Erfolg zu tun. Wer sich auf Erfolg programmiert hat, findet selbst unter den schwierigsten Bedingungen eine Weg zu Ziel. Für die meisten Probleme lassen sich Lösungen finden, und zwar immer an ein und demselben Ort; in Ihnen.

In vollen Zügen zu leben ist wie ein Wildwasserfahrt: Hat man sich erst einmal entschlossen und sich vom Ufer abgestoßen, ist es kaum möglich, seine Meinung zu ändern, umzukehren und stromaufwärts zu paddeln, bis man wieder ruhigere Gewässer erreicht. Aber es ist ja gerade die Spannung, das Risiko, was den Reiz der Sache ausmacht. Wenn Sie nie den Versuch wagen, werden Sie vielleicht niemals die Abgründe kennen lernen, aber ebenso wenig werden Sie die Freude des Erfolgs auskosten.

Jeder Gedanke, den Sie in die Welt 0 (0)

…  setzen, wird zu einem permanenten Bestandteil Ihres Charakters

Gedanken sind gegenständlich. Jeder – gute oder schlechte – Gedanke, den Sie in die Welt setzen, ist eine Form von Energie, die denjenigen, der sie empfängt positiv oder negativ beeinflusst. Aber wichtiger noch: Ihre Gedanken beeinflussen Sie.

Sie werden zu dem, woran Sie am meisten denken. Wenn Sie an Erfolg denken, konditionieren Sie Ihren Geist dazu, nach Erfolg zu streben, und ziehen diesen Erfolg zu einem großen Teil regelrecht an. Wenn Ihr Geist hingegen von Gedanken an Misserfolg und Hoffnungslosigkeit  erfüllt ist, werden Sie versagen und unglücklich werden.

Damit Ihr Geist eine positive Ausrichtung beibehält, fassen Sie jedes Mal, wenn Sie die ersten Anzeichen schleichender Negativität bei sich bemerken, den bewussten Entschluss, alle negativen Gedanken zu löschen und sie durch ihre positive Entsprechung zu ersetzen.

Die Früchte des Lebens sind niemals süß für den, der die Welt voller 0 (0)

… Verbitterung betrachtet.

 

Sie werden von den Freuden des Daseins immer nur in demselben Maße profitieren, wie Sie in das Leben investieren. Wenn Sie positive Gedanken und Taten pflanzen, werden Sie eine reiche Ernte einbringen. Aber wenn sie Hass und Zwietracht säen, können Sie nur mit entsprechend bitteren Früchten rechnen.

Wenn Sie widerwillig geben und nur so viel, wie Sie unbedingt müssen, werden Sie auch von den anderen nur das empfangen, was sie gezwungen sind, Ihnen abzutreten. Sie können sich bewusst dafür entscheiden, ein positiver, rücksichtsvoller, aktiver Erfolgsmensch zu sein, der Ereignisse auslöst und beeinflusst – oder Sie können sich dafür entscheiden, zu warten, zuzuschauen und dabei alt und verbittert zu werden.

Wenn Sie sich einer negativen Weltsicht überlassen, kann es aber leicht geschehen, dass Sie den Schaden, den Sie dadurch anrichten, erst bemerken, wenn es für Gegenmaßnahmen schon zu spät ist. Wenn Sie beschließen, glücklich und erfolgreich zu sein, werden Sie Glück und Erfolg finden; für Pessimismus und Misserfolg hingegen brauchen Sie sich nicht aktiv zu entscheiden – sie kommen von ganz selbst!

Glück liegt im Handeln – nicht lediglich im Besitzen 0 (0)

Es stimmt. Glück kann man sich nicht kaufen. Was finanziellen Erfolg erstrebenswert erscheinen lässt, ist bei den meisten von uns nicht so sehr der Wunsch, bestimmte Dinge zu besitzen – wie eine schöne Wohnung, ein teures Auto, ein Ferienhaus in der Karibik -, als vielmehr die Hoffnung, uns und unserer Familie einen bestimmten Lebensstil ermöglichen zu können.

Wenn Sie mit dieser Tatsache einiggehen, dann werden Sie auch wissen, dass Sie immer wieder “die Latte anheben müssen”, um sich dazu anzuspornen, höhere Leistungen zu erzielen. Zu Ihren Zielen dürfen natürlich auch konkrete Objekte gehören, die Sie besitzen möchten, aber wie der ehemalige Präsident und Generaldirektor von Apple Computers, JOHN SCULLEY, einmal sagte: “Erfolg ist ein Weg, kein Ziel. Die Hauptsache ist, Sie haben Spaß an der Reise.”

Der Aufstieg wird Ihnen leichter fallen, wenn Sie andere auf die 0 (0)

… Kletterpartie mitnehmen

 

Wenn Sie die Initiative ergreifen, werden Sie de facto zu einer Führungskraft, und Ihr Erfolg wird in großem Maße davon abhängig sein, inwieweit Sie die Fähigkeit besitzen, andere zur Mitarbeit zu inspirieren.

Die anderen folgen dann Ihrem Beispiel, wenn sie Ihnen vertrauen und wenn sie wissen, dass sie an Ihrem Erfolg teilhaben werden. Nur wenige Auserwählte haben die Fähigkeit – oder das “Glück” – ganz aus eigener Kraft wirklich große Erfolge zu erringen. Wir “normaleren” Menschen sind auf die Hilfe anderer angewiesen.

Wenn wir unseren Freunden und Mitarbeitern grundsätzlich mehr geben, als wir von ihnen verlangen, werden wir nicht nur weit mehr im Leben erreichen – sondern auch weit mehr Freunde daran haben.

Nur der Dienst am Nächsten führt zum Glück 0 (0)

Die Psychologen haben ermittelt, dass der Mensch dann am glücklichsten ist, wenn er auf ein Ziel hinarbeitet. Es ist der Akt des Strebens, nicht die erfolgreiche Vollendung der jeweiligen Aufgaben, der die größte seelische Befriedigung verschafft.

Wenn Sie danach streben, durch Dienst am Nächsten zum Erfolg zu gelange, ziehen Sie einen um ein Vielfaches größeren persönlichen Nutzen aus Ihrer Tätigkeit und Sie stellen sicher, dass jeder Lebensweg, für den Sie sich entscheiden, letztlich zu Glück und Erfolg führen wird.

Es gibt keine berufliche Tätigkeit, die von der ehrlichen Bemühung, anderen besser zu dienen, nicht profitieren würden. Aber den größten Gewinn werden Sie daraus ziehen; die stolze Befriedigung nämlich, die aus dem Bewusstsein erwächst, andern einen guten Dienst geleistet zu haben, auf den sie – wären Sie nicht gewesen – hätten verzichten müssen.

Wenn das Leben Ihnen eine Zitrone überreicht, beklagen Sie sich nicht. 0 (0)

… Machen Sie lieber Limonade daraus und verkaufen Sie sie denen, die vom vielen Klagen eine trockene Kehle haben.

 

WALLY AMOS, der Mann, den viele für den Vater der “Feinschmeckerkeks-Industrie” halten, hat im Laufe seines Lebens so häufig “Zitronen in Limonade verwandelt”, dass er auf seinem offiziellen Portrait einen Krug in der einen und ein Glas Limonade in der anderen Hand hält.

Als unerschütterlicher Optimist weigert sich Amos, Hindernisse als etwas andres, denn als Stufen zum Erfolg zu betrachten. Im Laufe mehrerer Jahrzehnte ist er schon wiederholt zum Gipfel des Erfolgs aufgestiegen, um dann alles zu verlieren und wieder ganz von vorn anzufangen zu müssen.

Aber seinen Glauben hat er nie verloren. “Man muss den Mut und das Gottvertrauen haben, loszulassen und nicht zu hadern”, erklärt er. “Vergeuden Sie keine Zeit mit sorgenvollen Grübeleien. Grübeleien sind keine Vorbereitung. Analysieren Sie die Situation und konzentrieren Sie sich auf mögliche Lösungen. Es findet sich immer ein Weg!”

Wenn Sie nicht wissen, warum Sie versagt haben, sind Sie 0 (0)

… kein bisschen klüger als zuvor.

 

Eine kluge, oft zitierte Erkenntnis besagt, dass diejenigen, die sich weigern, aus der Geschichte zu lernen, dazu verurteilt sind, sie zu wiederholen. Genauso verhält es sich mit Fehlern.

Wenn wir aus unseren Fehlern nicht lernen, werden wir sie aller Wahrscheinlichkeit nach so lange wiederholen, bis wir entweder aus solchen Erfahrungen doch klug werden – oder aber aufgeben und einen vorübergehenden Rückschlag als endgültige Niederlage akzeptieren. Jeder Rückschlag, der Ihnen im Leben widerfährt, enthält wertvolle Informationen, die Sie – wenn Sie sie sorgfältig analysieren – zuletzt zum Erfolg führen werden.

Ohne Widrigkeiten würden wir niemals klug werden, und ohne Klugheit wäre jeder Erfolg von äußerst kurzer Dauer. Wenn Sie das nächste mal einen Fehler machen, sagen Sie sich: “Das ist gut! Die Sache habe ich auch aus dem Weg geräumt. Das wird mir nicht noch einmal passieren!”

Sie werden zweifellos andere Fehler machen – aber Sie werden sich nicht halb so sehr über sie grämen, wenn Sie sie als Lernerfahrung behandeln.

1 2 3 4