Archive

Category Archives for "Die richtige Erfolgshaltung"

Ändern Sie Ihre Geisteshaltung und Ihre Welt wird sich entsprechend ändern.

Ihre Welt wird zu dem werden, wozu Sie sie machen wollen. Sie können die höchsten Gipfel des Erfolgs erreichen – oder Sie können sich mit einem elenden, hoffnungslosen Leben zufriedengeben. Es ist Ihre Entscheidung.

Wenn Sie sich aus positiver Geisteshaltung PGH für einen positiven Kurs entscheiden, setzen Sie eine unwiderstehliche Kraft in Bewegung; die Macht Ihres Unterbewusstsein, die Ihnen helfen wird, einen befriedigenden Beruf, die Liebe Ihrer Familienangehörigen und Freunde, eine gute körperliche und geistige Gesundheit und alle übrigen wahren Reichtümer im Leben zu erlangen.

Wenn Sie Ihre Welt verändern wollen, müssen Sie sie von innen her ändern. Sie müssen bei sich selbst anfangen. Wenn Sie sich für den Kurs entscheiden, der Ihr Leben auf eine positive Bahn bringt, werden Sie Ihr Leben zum Besseren verändern – und Sie werden darüber hinaus auch die Menschen, mit denen Sie in Berührung kommen, positiv beeinflussen.

Fixieren Sie Ihren Geist auf das, was Sie im Leben wollen, nicht auf das, was Sie nicht wollen.

Wir Menschen haben – vereinfacht gesprochen – gerade erst damit begonnen, die Funktionsweise unseres Geistes wissenschaftlich zu erforschen, aber die Auswirkungen unserer Gedanken sind uns schon zu biblischen Zeiten bekannt.

Wenn sie sich darauf konzentrieren, Ihr Ziel nicht zu verfehlen – anstatt darauf, ins Schwarze zu treffen -, sind die Resultate oft katastrophal, weil es unmöglich ist, negative Gedanken auf positive Weise zu denken. Sie können jeden Golfspieler fragen, der schon einmal versucht hat, nicht am Loch vorbeizuputten, oder jenen Kegler, der sich mit aller Kraft bemüht hat, nicht daneben zu treffen.

Achten Sie stets darauf, dass Ihre Ziele konkret und klar definiert sind. “Einen Haufen Geld verdienen” oder “regelmäßig befördert werden” sind Wünsche, keine Ziele. Sagen Sie klipp und klar, wie viel Geld Sie wann verdienen und welchen bestimmten Posten Sie haben wollen. Welche Schritte sie zu unternehmen gedenken, um diese Ziele zu erreichen, und bis wann Sie sie spätestens erreichen wollen.

Wie der Präsident von CARLSON COMPANIES, Curt Carlson, einmal bemerkte, sind Hindernisse “diese furchterregenden Dinge, die man sieht, wenn man die Augen vom Ziel abwendet”.

Eine negative Einstellung ist gefährlicher als manche körperliche Krankheit

…  denn sie ist immer ansteckend.

Die Psychologen haben herausgefunden, dass es für jemanden, der zu einer beliebigen Gruppe gehört, praktisch unmöglich ist, von den anderen Gruppenmitgliedern nicht beeinflusst zu werden. Die Gruppe selbst wiederum ist nur so stark wie ihr schwächstes Mitglied. Die Gruppe als solche schafft es nur äußerst selten, höhere Leistungen zu erbringen, als ihr schwächstes Mitglied zu erreichen vermag. Übertreffen kann die Leistung der Gruppe nur derjenige, der aus der Gruppe ausbricht.

Meiden Sie den Verkehr mit Leuten, die an der „Geisteskrankheit“ chronischen negativen Denkens leiden. Suchen sie die Gesellschaft glücklicher, positiver, produktiver Menschen. Ihre Zeit ist ein Besitz, den es noch sorgfältiger zu verwalten gilt, als Ihr Geld; investieren Sie sie in Menschen, die wie Sie den Willen zum Erfolg haben, und fest entschlossen sind, sich eine positive Geisteshaltung zu bewahren.

Ihr wahrer Boss ist Ihre Geisteshaltung

Während Ihre Zeit und Ihre Arbeitskraft den Forderungen Ihres Arbeitgebers und anderer Menschen unterworfen sein können, ist Ihr Geist etwas, was von niemandem außer Ihnen selbst kontrolliert werden kann.

Die Gedanken, die Sie denken, Ihre Einstellung gegenüber Ihrem Job und was Sie als Gegenleistung für die Entlohnung, die Sie empfangen, zu tun bereit sind – all das ist ausschließlich Ihre Sache. Es ist an Ihnen zu entscheiden, ob Sie der Sklave einer negativen, oder der stolze Besitzer einer positiven Einstellungen sein wollen. Ihre Geisteshaltung, Ihr einziger wirklicher Vorgesetzter im Leben, steht gänzlich unter Ihrer Kontrolle.

Wenn Sie Ihre Einstellung gegenüber Ereignissen kontrollieren, kontrollieren Sie auch die etwaigen Auswirkungen dieser Ereignisse.

Wenn Sie nicht die Willenskraft haben, Ihren Körper in Form zu halten, werden Sie

… auch nicht die Willenskraft aufbringen, in lebensentscheidenden Belangen eine positive Geisteshaltung zu bewahren.

Eine positiven Geisteshaltung (PGH) schafft man sich nicht lediglich durch den einmaligen Entschluss, negative Gedanken durch ihr positives Gegenstück zu ersetzen. Sie ist vielmehr ein aktiv aufrechterhaltenes Entschlossen sein, das einige Selbstdisziplin erfordert – die gleiche Art von Disziplin , die notwendig ist, um körperliche in Forum und physisch gesund zu bleiben.

Sie ist ein Entschluss, der täglich aus neue bekräftigt und bestärkt werden muss, wenn er nicht rasch vergessen werden und auf dem Abfallhaufen der guten Vorsätze landen soll. Wenn Sie die Verantwortung für Ihr Schicksal übernehme und beschließen, fortan in jedem – physischen und mentalen – Aspekt Ihres Daseins positiv zu leben, hat dies für Sie noch einen zusätzlichen Vorteil: Die positive physische Konditionierung wird Ihre positive Geisteshaltung (PGH) bestärken, und ihre positive Einstellung wird Ihnen helfen, körperlich in Form zu bleiben.

Was uns fertig macht, ist nicht die Niederlage, sondern die Geisteshaltung

…  mit der wir sie erleben

Es gibt vieles im Leben, was sich Ihrer Kontrolle entzieht, aber über die Haltung, die Sie ebendiesen Dingen und Ereignissen gegenüber einnehmen, bestimmen ausschließlich Sie.

Keine Niederlage ist endgültig, es sei denn, Sie ließen es zu. Wenn sie eine positive Geisteshaltung (PGH) haben, durchschauen sie den Misserfolg als Täuschung, die sich in Wirklichkeit als eine Lernerfahrung entpuppt, eine wertvolle Lehre, die Ihnen helfen wird, beim nächsten Versuch den Erfolg zu erringen.

Fragen Sie sich: “Was hätte ich anders machen können, um ein besseres Resultat zu erzielen? Was kann ich in Zukunft tun, um Probleme und Fehler auf ein Mindestmaß zu reduzieren? Habe ich aus dieser Erfahrung etwas gelernt, was ich das nächste Mal nutzbringend anwenden kann?” Gehen Sie Hindernisse und Rückschläge mit einer positiven Geisteshaltung an, und Sie werden staunen, wie schnell Sie eine Niederlage in einen Sieg verwandeln können!

Wenn Sie Bürger eines demokratischen Staates sind, lassen Sie sich von

… niemandem einreden, Sie seien unterprivilegiert.

In Europa und in der westlichen Welt gibt es glücklicher Weise eine ansehnliche Anzahl von Staaten, die eine demokratische Verfassung haben, die die Freiheit des Einzelnen garantieren und die – zumindest im westlichen – die Menschrechte achten.

Damit spannt sich ein großer historischer Bogen von einer der ältesten „funktionierenden“ Demokratien in Europa – der englischen nämlich – bis zu den vereinigten Staaten, die man als das größte Experiment positiven Denkens überhaupt ansehen kann: Das ganze US-amerikanische Regierungssystem beruht nämlich auf dem Glauben daran, dass der Mensch an und für sich gut ist. Dies war vor über 200 Jahren, als die amerikanische Unabhängigkeitserklärung formuliert wurde, noch ein völlig revolutionärer Gedanke.

Gestützt auf die Lehren der größten Denker der Menschheitsgeschichte, schufen die Väter der amerikanischen Nation eine demokratische Regierungsform, die heute das weltweit am häufigsten nachgeahmte Modell darstellt.

Die wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse wechseln wie die Gezeiten, aber solange wir in einer demokratischen Gesellschaft leben, die das Individuum zum Maß aller Dinge macht, können wir alles erreichen, war wir nur wollen. Alles, was wir brauchen, um in einem freien Land Erfolg zu haben, ist der Wille, erfolgreich zu sein, und die Entschlossenheit , daran beharrlich festzuhalten, bis wir unser Ziel erreicht haben.

Menschen mit einer positiven Geisteshaltung verfallen nie in einen stupiden Trott.

Menschen mit einer positiven Geisteshaltung (PGH) schaffen es irgendwie immer, selbst in den alltäglichsten Verrichtungen etwas Neues und Interessantes zu entdecken. Langeweile hat bei ihnen keine Chance, weil sie ständig auf der Suche nach Möglichkeiten sind, etwas besser, schneller, effizienter zu erledigen.

Wenn Sie sich zum Prinzip machen, stets nach einer besseren Methode zu suchen, um alltägliche Aufgaben zu erledigen, werden Ihre Vorgesetzten schon bald auf Sie aufmerksam werden und Sie befördern. Dann werden sie andere beaufsichtigen, die Ihre bisherige Arbeit machen, weil Sie bewiesen haben werden, dass Sei ein Mensch sind, der die Initiative ergreift und immer das Notwendige tut, ohne erst dazu aufgefordert werden zu müssen.

Die meisten Krankheiten fangen mit einer negativen Geisteshaltung an

Es ist eine einwandfrei bewiesene Tatsache: Hypochonder, also Menschen, die davon überzeugt sind, krank zu sein, auch wenn ihnen in Wirklichkeit gar nichts fehlt, erleben an sich alle Symptome der jeweils eingebildeten Krankheit.

Für sie ist die Krankheit absolut real. Ebenso ist es möglich, sich durch dauernde Sorgen und Angst vor Misserfolgen „krank zu machen“. Der Grund dafür ist, dass unser Geist – genauer; unser Unterbewusstsein – unermüdlich danach strebt, die Dinge, an die wir am häufigsten denken, Wirklichkeit werden zu lassen.

Schützen Sie Ihre psychische Gesundheit mit demselben Maß an Zuwendungen, das Sie Ihrem Körper schenken. Ihr Körper braucht eine gesunde, gehaltvolle und ausgewogene Ernährung – und das gleiche gilt für Ihren Geist. Sorgen Sie dafür ,dass er regelmäßig mit ausreichenden Portionen positiven Denkens gefüttert wird.

Wenn sie sicher sind, recht zu haben, brauchen Sie sich keine Gedanken

… darüber machen, was der Rest der Welt meint.

Wenn Sie nennenswerte Erfolge im Leben erzielen wollen, müssen Sie den Willen haben, sich abseits von der Masse zu halten. Erfolg ist etwas, das die Minderheit , nicht die Mehrheit erreicht.

Wenn Sie anfangen, die Erfolgsleiter hinaufzuklettern, werden Sie feststellen, dass es viele gibt, die aus Neid oder Missgunst versuchen, Ihre Leistungen zu schmälern. Wenn Sie aber mit Mut zu Ihren Überzeugungen stehen, kann Sie nichts von Ihrem Kurs abbringen. Sie lernen dadurch, Ihren Überzeugungen zu vertrauen, indem Sie sich eigene Gedanken machen und Ihr Wissen ständig überprüfen und korrigieren, bzw. aktualisieren.

Wenden Sie W.CLEMENT STONES Grundsatz an, Informationen, die Ihnen Ihre Probleme zu lösen und Ihr Denken zu ordnen helfen, zu erkennen, zueinander in Beziehung zu setzen, zu assimilieren und anzuwenden.