Wenn Sie nicht mit anderen einer Meinung sein können, können Sie

… es zumindest vermeiden, sich mit ihnen zu streiten.

Wenn Sie jemandes Meinung nicht teilen und merken, dass das Gespräch in einen Streit auszuarten droht, so ist dies die vielleicht einzige Situation, in der nichts zu tun besser ist, als irgend etwas zu tun.

Das hat einen praktischen Grund: Wenn Sie sich mit jemandem streiten, setzen Sie sich – selbst wenn Sie den Sieg davontragen – unnötigem Stress aus. Es ist unmöglich, sich eine positive Geisteshaltung (PGH) zu bewahren, wenn Sie negativen Emotionen wie Zorn oder Hass gestatten, von Ihrem Denken Besitz zu ergreifen.

Niemand kann Sie aus dem seelischen Gleichgewicht bringen oder Sie wütend machen, solange Sie es nicht zulassen. Anstatt mit Ihrem Gegenüber zu streiten, versuchen Sie, ihm nichtbedrohliche Fragen zu stellen wie: “Warum reagieren Sie so? Was habe ich getan, um Sie so zu verärgern? Was kann ich tun, um die Sache beizulegen?”

Vielleicht stellen Sie fest, dass die Ursache des ganzen Problems ein schlichtes Missverständnis war, das sich leicht aus der Welt schaffen lässt. Aber selbst wenn die Probleme ernster Natur sein sollten, wird Ihr versöhnliches, konstruktives Verhalten einen wichtigen Beitrag zu deren Lösung leisten.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Anna Verde
 

Ich bin eine leidenschaftliche Bloggerin und möchte mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen teilen. In meiner Freizeit sieht man mich beim Salsa-Tanzen. Zitate aus: 365 sichere Schritte zum Erfolg - von Napoleon Hill