Wenn Sie etwas haben, was sie nicht brauchen, geben Sie es jemandem,

… der es braucht. Auf die eine oder andere Weise wird es zu Ihnen zurückfinden.

 

Mittlerweile wissen Sie, wie wichtig es ist, der Gemeinschaft – beispielsweise dem Stadtteil oder dem Ort, in dem man lebt – zu dienen, ohne eine besondere Belohnung zu erwarten. Und sie wissen gleichfalls, wie wertvoll der immaterielle persönliche Gewinn – in Form von Inspiration und gesteigerter Selbstachtung – ist, der aus einer solchen Handlungsweise erwächst.

Darüber hinaus aber hat die Tatsache, dass Sie der Öffentlichkeit einen freiwilligen Dienst leisten, einen Einfluss auf die in Ihrer Gemeinde oder Stadt herrschenden Wertvorstellungen. Ihre Handlungen signalisieren den anderen, wie wichtig es ist, sich zu engagieren; sie zeigen, dass Erfolg und Gemeinschaftsgeist einander keineswegs ausschließen müssen, und sie erinnern daran, welch große persönliche Befriedigung solche Aktivitäten schenken.

Sie werden feststellen, dass Ihr selbstloser Dienst Kreise zieht – dass er mehr und mehr Menschen in Ihrer näheren und weiteren Umgebung zu ähnlichen Aktionen inspiriert. Ihre Gemeinde oder Ihre Stadt wird dadurch zu einem besonderen Ort werden, in dem es auch für Sie erfreulicher sein wird zu leben!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Anna Verde
 

Ich bin eine leidenschaftliche Bloggerin und möchte mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen teilen. In meiner Freizeit sieht man mich beim Salsa-Tanzen. Zitate aus: 365 sichere Schritte zum Erfolg - von Napoleon Hill