Vergessen Sie nicht: Zu einem Streit gehören wenigstens zwei.

In der Hitze des Gefechts vergisst man leicht, dass zu einem Streit wenigstens zwei gehören. In solch einem Fall kann es von Nutzen sein, sich daran zu erinnern, dass niemand anderer Meinung als Sie sein kann – wenn Sie seiner Meinung sind.

Das soll natürlich nicht heißen, dass Sie Ihre Prinzipien verraten oder gegen Ihre Überzeugung handeln sollten. Es ist indes durchaus möglich, seinen Überzeugungen treu zu bleiben und gleichzeitig nach Gemeinsamkeiten zu suchen, die es Ihnen ermöglichen könnten, mit jemandem, der anfänglich nicht Ihrer Meinung war, zuletzt doch produktiv zusammenzuarbeiten.

Wenn jemand wütend auf Sie ist oder sich über eine Situation ärgert, an der Sie in irgendeiner Weise beteiligt sind, lassen Sie ihn wissen, dass Sie sich vorstellen können, wie er sich fühlt. Betrachten Sie das Problem von seinem Standpunkt.

  • Was ist die Ursache des Konflikts?
  • Wie könnte er zur beiderseitigen Zufriedenheit beigelegt werden?
  • Auf welche Weise haben Sie zum Problem beigetragen?

Wenn Sie versuchen, statt Sündenböcke Lösungen zu finden, werden die anderen fast immer auf Ihren Kurs einschwenken.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Anna Verde
 

Ich bin eine leidenschaftliche Bloggerin und möchte mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen teilen. In meiner Freizeit sieht man mich beim Salsa-Tanzen. Zitate aus: 365 sichere Schritte zum Erfolg - von Napoleon Hill