Niemand ist so gut, dass nichts Schlechtes, und niemand ist so schlecht,

… dass nichts Gutes in ihm steckte.

Wir Menschen sind komplizierte Geschöpfe. Viele religiöse Schriften und große literarische Werke behandeln den Kampf zwischen Gut und Böse, der sich fortwährend in jedem von uns abspielt. Dieses Ringen ist so alt wie die Menschheit. Und auch wenn wir um unsere eigenen inneren Kämpfe wisse, sind wir schnell bereit, andere zu verurteilen.

Die Psychologen erklären uns, dass es so etwas wie einen schlechten Menschen gar nicht gibt. Sie wissen: Es gibt nur schlechte Verhaltensweisen.

Nehmen Sie sich fest vor, von nun an stets nach dem Guten in sich zu suchen – und ebenso in anderen. Pflegen Sie Ihre guten Charaktereigenschaften und arbeiten Sie an denjenigen, die vielleicht noch etwas zu wünschen übriglassen. Wie Pflanzen in einem Garten werden diejenigen Charaktermerkmale stark und tragen Früchte, die regelmäßig gepflegt, gegossen und von Unkraut befreit werden.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Anna Verde
 

Ich bin eine leidenschaftliche Bloggerin und möchte mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen teilen. In meiner Freizeit sieht man mich beim Salsa-Tanzen. Zitate aus: 365 sichere Schritte zum Erfolg - von Napoleon Hill