Die meisten Sorgen sind nicht halb so ernst, wie sie uns anfangs erscheinen.

Viele schlaflose Nächte sind die Folgen von Sorgen, die im Licht des neuen Tages jeden Schrecken verlieren. Im Dunkel der Nacht, oder wenn wir ganz allein sind, sehen die Dinge immer besonders bedrohlich aus. In solchen Situationen pflegt unser Geist die Probleme zu übertreiben, so dass sie uns weit schlimmer erscheinen, als sie in Wirklichkeit sind. Anstatt Ihre geistige Energie mit überflüssigen Sorgen zu vergeuden, sollten Sie sie nutzen, um die Lösung des Problems zu finden.

Wenn Sie oft vor Sorgen nicht einschlafen können, halten sie auf Ihrem Nachttisch Notizblock und Stift bereit. Anstatt sich stundenlang im Bett zu wälzen, und sich das Gehirn über ein „unlösbares“ Problem zu zermartern, machen Sie eine Liste der Dinge, die Sie gleich morgen in Angriff nehmen wollen, um die Situation zumindest zu entschärfen.

Sie werden feststellen, dass es weit vernünftiger ist, Ihre Sorgen dem Notizblock anzuvertrauen, als sie die ganze Nacht lang im Kopf zu bewegen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Anna Verde
 

Ich bin eine leidenschaftliche Bloggerin und möchte mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen teilen. In meiner Freizeit sieht man mich beim Salsa-Tanzen. Zitate aus: 365 sichere Schritte zum Erfolg - von Napoleon Hill