Das manche Leute ständig Probleme haben, liegt vor allem daran,

… dass sie sich immerzu Sorgen machen. Der Geist zieht das an, womit er sich beschäftigt.

 

Sorgen erfüllen keinerlei praktischen Zweck und können ernstzunehmende negative Auswirkungen auf Ihre geistige und physische Gesundheit haben. Der Arzt CHARLES MAYO, der zusammen mit seinem Bruder WILLIAM die berühmte Mayo-Klinik in Rochester (Minnesota) gründete, sagte einmal: “Ich habe noch niemanden gekannt, der an Überarbeitung gestorben wäre, aber viele, die an Zweifeln gestorben sind.”

Da Sorgen zwar meist einen bestimmen Gegenstand haben, aber ihrer Natur nach von “verschwommenen” Gefühlen wie Bangigkeit und Ungewissheit begleitet werden, ist es schwierig, ihnen mit logischen Argumenten beizukommen. Die beste Methode, seine Sorgen loszuwerden, ist, konkrete Maßnahmen zur Beseitigung Ihrer äußeren Ursachen zu ergreifen.

Wenn Sie einen Plan entwickeln, wie Sie Ihre Probleme konstruktiv angehen können, und ihn dann mit Entschlossenheit ausführen, werden Ihnen Ihre Sorgen – keine Sorgen mehr bereiten,. Negative Gedanke räumen immer das Feld, wenn ein entschlossen handelnder Mensch auftritt, der einen positiven Aktionsplan verfolgt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Anna Verde
 

Ich bin eine leidenschaftliche Bloggerin und möchte mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen teilen. In meiner Freizeit sieht man mich beim Salsa-Tanzen. Zitate aus: 365 sichere Schritte zum Erfolg - von Napoleon Hill