Das Einzige, was im ganzen Universum Bestand hat, ist das, was Sie in Ihrem Geist aufbauen

Die meisten Grenzen, an die wir zu stoßen meinen, haben wir uns selbst gesetzt. Wir glauben, bestimmte Dinge seinen unmöglich, weil wir uns eingeredet haben, sie seien es.

Im Rahmen eines wissenschaftlichen Versuches wurden einmal ein Raubfisch und ein kleinerer „Beutefisch“ in dasselbe Aquarium gesetzt und durch eine Glasscheibe voneinander getrennt. Anfangs stieß der Raubfisch immer wieder gegen die unsichtbare Grenze, doch schließlich gab er seine Angriffsversuche auf. Nach einiger Zeit entfernten die Forscher die Glasscheibe, aber der Raubfisch machte keinerlei Anstalten mehr, sich auf den kleinen Fisch zu stürzen, sondern schwamm friedlich seine Runden.

Auch wir sind solche Gewohnheitstiere. Versäumen Sie es nicht, Ihre Grenzen regelmäßig auf ihre Festigkeit hin zu überprüfen. Mit der Zeit wachsen Sie und entwickeln sich, und Ihre Fähigkeit nehmen zu, und so könnten sie eines Tages feststellen, dass manches, was ihnen bislang unmöglich erschienen war, für Sie auf einmal im Bereich des Machbaren liegt.

Verbringen Sie ab an ein wenig Zeit mit produktivem Tagträumen und malen Sie sich aus, was Sie tun würden, wenn Sie alles tun könnten, was Sie nur wollen. Wenn Sie sich klar umrissene, messbare Ziele setzen und einen Plan entwickeln, was Sie zu erreichen gedenken, werden Sie zu der Erkenntnis gelangen, dass Ihre Träume durchaus im Bereich des Realisierbaren liegen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Anna Verde
 

Ich bin eine leidenschaftliche Bloggerin und möchte mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen teilen. In meiner Freizeit sieht man mich beim Salsa-Tanzen. Zitate aus: 365 sichere Schritte zum Erfolg - von Napoleon Hill