Tag Archive

Tag Archives for " Arbeit "

Schnelle Beförderungen sind nicht immer die dauerhaftesten. 0 (0)

Der häufigste Grund, aus dem jemand nach einer Beförderung versagt, ist, dass er es nicht schafft, den Anforderungen, die der neue Posten an ihn stellt, gerecht zu werden.

Es ist vollkommen normal, sich anfangs ein wenig unsicher zu fühlen, wenn man eine neue Position übernimmt – schließlich hat man diese Arbeit noch nie getan -, aber Beförderungen kommen fast nie, bevor man auch wirklich dafür qualifiziert ist.

Natürlich kann man unmöglich schon am ersten Tag die nötige Praxis und Erfahrung besitzen. Sie haben diesen neuen Posten wegen Ihres Potenzials bekommen, nicht weil man von Ihnen erwartet, dass Sei vom ersten Augenblick an mustergültige Lösungen liefern würden.

Beweisen Sie durch Ihre Arbeit, dass das Vertrauen, das Ihr Chef in Sie gesetzt hat, gerechtfertigt war. Machen Sie es sich zu Ihrem wichtigsten Anliegen, in Ihrem neuen Job – in der kürzestmöglichen Zeit – so gut wie möglich zu werden!

Die zwei Sorten von Menschen, die es nie zu etwas bringen, sind diejenigen, 0 (0)

… die nur das tun, was man ihnen sagt, und diejenigen, die nie das tun, was man ihnen sagt.

Es ist schwer zu sagen, was deprimierender wäre;  sich alle paar Monate einen neuen Job suchen zu müssen, weil man immer der Erste ist, der entlassen wird, oder jahrein, jahraus die gleiche stumpfsinnige Arbeit zu erledigen, ohne je eine Aussicht auf eine Beförderung zu haben.

Ersteres resultiert daraus, dass man nicht tut, was einem gesagt wird, letzteres daraus, dass man nur tut, was einem gesagt wird. Mit beiden Methoden kann man wohl eine Zeitlang „über die Runden kommen“  weiter kommt man damit allerdings nie. Anders als im Industriezeitalter ist Eigeninitiative in der heutigen High-Tech-Arbeitswelt weit wichtiger als die Fähigkeit, Befehle und Anweisungen auszuführen.

Da die moderne Computertechnologie viele Überwachungsfunktionen überflüssig macht, wird von jedem von uns erwartet, dass er mit weniger Aufwand mehr leistet – dass er erkennt, was zu tun ist und es dann tut.

Warten Sie nicht darauf, bis man dieses bei Ihnen anmahnt. Machen Sie sich in Ihrer Firma und Ihrem Aufgabenbereich so vertraut, dass Sie im voraus erkennen können, was getan werden müsste – und dann tun Sie es!

Bummeln am Arbeitsplatz schadet Ihrem Arbeitgeber, 0 (0)

…  aber Ihnen schadet es noch mehr.

Manche Leute investieren weit mehr Energie darin, sich vor ihrer Arbeit zu drücken, als es sie kosten würden, ihre Arbeit gut zu  erledigen. Sie bilden sich vielleicht ein, dass sie dem Chef „eins auswischen“ , aber tatsächlich wischen Sie sich nur selbst eins aus.

Ein Arbeitgeber kennt vielleicht nicht jedes Detail jeder Arbeit, die jeder seiner Angestellten leistet, aber ein guter Manager kennt die „Resultate“. Sie können sicher sein, dass, wenn Beförderungen oder Gratifikationen vergeben werden, Bummelanten leer ausgehen.

Wenn Sie Ihre Arbeit bereitwillig und gut erledigen, haben Sie nicht nur bessere Chancen, anerkannt und belohnt zu werden, sondern Sie lernen auch, ihre Arbeit noch besser zu erledigen.

Je besser Sie werden, desto wertvoller werden Sie für Ihren Arbeitgeber. Sie erwerben außerdem das wertvollste aller Güter – die Zuversicht, die aus dem Bewusstsein erwächst, Kenntnis und Fertigkeiten zu besitzen, die Ihren Wert für jede Organisation steigern.

Du sollst nicht begehren deines Nächsten Job, wenn du nicht 0 (0)

…  bereit bist, die damit einhergehende Verantwortung zu übernehmen.

Wie oft schauen Sie sich die Menschen in Ihrer Umgebung an und sagen sich: „Ich könnte den Job von jedem von ihnen besser erledigen, wenn ich nur die Chance dazu bekäme“, ohne jedoch daran zu denken, welchen Einsatz sie gebracht und wie viele Kenntnisse sie erworben haben, um sich das Anrecht auf ihre berufliche Stellung zu verdienen?

Es ist leicht, alles besser zu wissen und anderer Leute Handlungen zu kritisieren. Aber weit produktiver ist es, deren Leistungen anzuerkennen und sie für ihre gute Arbeit zu loben. Wenn Sie selbst nach mehr Anerkennung streben, beweisen Sie anderen – Ihren Arbeitskollegen ebenso wie Ihren Vorgesetzten- , dass man auf Sie zählen kann.

Die Welt belohne diejenigen Menschen am großzügigsten, die sich stets an ihrer Zusagen und Versprechen halten.

Der Durchschnittsmensch hätte schon nach dem ersten Misserfolg aufgegeben. 0 (0)

… Genau das ist aber der Grund, warum es so viele Durchschnittsmenschen, aber nur einen Edison gegeben hat.

 

THOMAS ALVA EDISON sagte bekanntlich einmal, der Grund, warum die meisten Leute eine günstige Gelegenheit nicht als solche erkennen, sei der Umstand, dass sie oft im Overall daherkommen und nach Arbeit aussehen.

Edison wusste, dass nichts, was einen Wert besitzt, leicht zu verwirklichen ist; wenn es leicht wäre, könnte es jeder tun. Weil er es aber selbst dann noch unbeirrbar weiter versuchte, als jeder “vernünftige” Durchschnittsmensch bereits längst aufgegeben hätte, erfand der Dinge, die selbst seine gelehrtesten Zeitgenossen für unmöglich gehalten hatten.

Große wissenschaftlich oder technische Durchbrüche gelingen oft Menschen, die vom fast fanatischen Drang besessen sind, die Lösung eines bestimmten Problems zu finden. Geistesblitze reichen nicht aus, um den Erfolg zu garantieren; ihnen muss entschlossenes, beharrliches Handeln folgen.

Im ganzen Universum herrscht Harmonie – nur in den 0 (0)

… zwischenmenschlichen Beziehungen nicht

 

Unser Universum ist von Ordnung und Harmonie gekennzeichnet, doch wir Menschen müssen uns bewusst anstrengen, wenn diese Eigenschaften auch in unseren Beziehungen Wirklichkeit werden sollen. Tatsächlich scheint es die Mehrzahl der Leute fast widernatürlich zu finden, mit anderen zu kooperieren.

Erfolgreiche Menschen haben hingegen gelernt, gegen diesen „Strom“ zu schwimmen und manchen zu tun, was andere sich weigern zu tun. Sie haben es gelernt, zum Wohle der ganzen Gruppe mit anderen zusammenzuarbeiten.

In jeder Art von zwischenmenschlicher Beziehung lässt sich Harmonie nur durch harte Arbeit verwirklichen. Trösten Sie sich mit dem Gedanken, dass Sie weit mehr erreichen werden, wenn Sie mit anderen zusammenarbeiten, als wenn Sie gegen sie arbeiten!

Zeige mir, wie ich in einer beliebigen Phase der Produktion eine Groschen 0 (0)

… einsparen kann, und ich zeige dir, wir rasch du die Karriereleiter hinaufsteigen wirst.

 

Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, wie Ihr Unternehmen Geld einsparen könnte, denken Sie wie ein Manager oder Firmeneigentümer.

Jeder Manager, der sein Geld wert ist, weiß, dass in einem großen Unternehmen die Verbilligung eines beliebten Prozesses um ein paar Pfennige rasch zu vier- und fünfstelligen Einsparungen führt. Und ein Mitarbeiter, der einen Weg findet, wie die Firma solche Beiträge einsparen kann, wird rasch Karriere machen; er ist einfach zu wertvoll, um nicht befördert zu werden.

Wenn es um die Produktivität Ihrer eigenen Arbeit geht, sind der beste Rationalisierungsexperte Sie. Niemand kennt Ihren Job so gründlich wie Sie.

Motivieren Sie sich zu ständiger Leistungssteigerung, indem Sie mit sich selbst in Konkurrenz treten. Suchen Sie nach Möglichkeiten, bestimmte, immer wiederkehrende Arbeitsabläufe rationeller zu gestalten.

Verwenden Sie die Zeit, die Sie dadurch einsparen, dazu, andere Aspekte Ihrer Arbeit zu analysieren, anderen bei schwierigen oder zeitraubenden Prozessen zu helfen oder eine neue, befriedigendere Aufgabe in Angriff zu nehmen.

Die beste Methode, eine befriedigende Arbeit zu bekommen, besteht 0 (0)

…  darin, ihre jetzige, weniger befriedigende Arbeit so gut zu machen, dass das Management es für klüger erachtet, ihre Fähigkeiten einer wichtigeren Aufgabe zugute kommen zu lassen.

Sie werden im Leben weit mehr erreichen, wenn Sie es sich zum Grundsatz machen, als erstes immer die Arbeiten zu erledigen, an denen Sie am wenigsten gefallen finden.

Wenn sie sich einen Ruf als gewissenhafter Mitarbeiter gemacht haben, der vor schwierigen oder unerfreulichen Aufgaben nicht kneift, ist es unvermeidlich, dass man Ihnen immer mehr Verantwortung übertragen wird. Und wenn Die die schwierigsten Arbeiten als erstes erledigen, haben Sie den zusätzlichen Vorteil, dass Ihre Kräfte dann noch frisch und unverbraucht sind.

Anschließend können Sie die alltäglichen Aufgaben angehen, die Ihnen weniger Energie und Konzentration abverlangen. Je eher Sie außerdem die wichtige Arbeit erledigt haben, desto mehr Spielraum bleibt Ihnen anschließend, um mit etwaiger unerwarteten Unterbrechungen und Störungen fertig zu werden.

Anstatt sich darüber zu beklagen, was Ihnen an Ihrer Arbeit nicht gefällt, loben Sie das 0 (0)

… was Sie daran mögen, und Sie werden sehen, wie schnell alles besser wird.

An jeder Arbeit lässt sich mit Leichtigkeit irgend etwas Unerfreuliches finden.

Was Sie auch für einen Beruf haben mögen – es gibt mit Sicherheit einzelne Aspekte Ihrer Arbeit, mit denen Sie sich lieber nicht abgeben würden. Nur zu leicht lässt man sich von diesen Dingen, die man nicht mag, die Freude an der Tätigkeit verderben und übersieht dabei, dass sie eigentlich nur einen sehr kleinen Prozentsatz unserer täglichen Pflichten darstellen.

Machen Sie es sich zum Grundsatz, jeden Tag etwas positives an Ihrer Arbeit zu finden. Es braucht nichts Großes, Aufsehenerregendes zu sein; es reicht völlig aus, es schlicht zu genießen, irgend etwas besonders gut zu machen. Üben Sie sich für eine Weile darin, und Sie werden schnell dazu kommen, dass Sie sich auf den Beginn Ihres Arbeitstages ebenso sehr freuen, wie bislang auf den Feierabend!