Der Gewohnheitsaufschieber ist immer ein Meister im Erfinden von Entschuldigungen.

Wenn Sie die Neigung zum Aufschieben haben, werden Sie immer Dutzende von Gründen finden, warum Sie etwas nicht tun können oder nicht tun sollten – und äußerst wenige, warum Sie es doch sogleich tun können oder sollten.

Es ist weit einfacher, sich zu sagen, dass „es“ jetzt zu schwierig, zu teuer oder zu zeitraubend ist, als den Gedanken zu akzeptieren, dass man, wenn man nur entschlossen und bereit ist, dafür hart genug und lang genug zu arbeiten, absolut alles erreichen kann. Statt einen Entschluss zu fassen, suchen wir allzu leicht Ausflüchte.

Wenn Sie an sich selbst beobachten, dass Sie sich häufig Ausreden dafür ausdenken, warum Sie etwas nicht getan haben, oder Millionen von Gründen dafür vorbringen können, warum etwas nicht planmäßig verlaufen ist, sollten Sie sich der Realität stellen! Hören Sie endlich auf zu erklären – und fangen Sie an zu handeln!

Anna Verde
 

Ich bin eine leidenschaftliche Bloggerin und möchte mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen teilen. In meiner Freizeit sieht man mich beim Salsa-Tanzen. Zitate aus: 365 sichere Schritte zum Erfolg - von Napoleon Hill