Wahrheit SpruchdesTages

Zuviel Wahrheit erbost manche Menschen mehr als zuwenig

Vielleicht haben Sie als Kind auch manchmal das „Ehrlichkeitsspiel“ gespielt. Die Regeln sind denkbar einfach: Für die Dauer des Spiels müssen alle Teilnehmer – komme was wolle – die Wahrheit sagen. Dann stellen sie sich gegenseitig mehr oder weniger verfängliche Fragen und „Gefällt Dir mein Haar?“ oder „Findest du Klaus nett?“ und so weiter.

Früher oder später wird mit Sicherheit jemand wütend, wenn er entdecken muss, dass seine Freunde ihm gegenüber bislang nicht aufrichtig gewesen sind und ihn aus Rücksichtnahme angelogen haben. Das ist eine Lektion, die man auch, und besonders als Kind, nicht so schnell wieder vergisst.

Anderen gegenüber ehrlich zu sein ist nicht damit gleichbedeutend, brutal zu sein. Es ist nicht notwendig, den Leuten unter einem Vorwand der Offenheit – und “weil es nur zu ihrem Besten ist“ – rücksichtslos oder verletzend alles zu sagen, was man an ihnen nicht mag.

Manchmal ist es besser, wenn wir nicht von jedem wissen, was er tief in seinem Innersten von uns hält. Respekt vor der Selbstachtung unserer Mitmenschen bedeutet oftmals, ihnen eher zu wenig als zu viel von der Wahrheit zu sagen.